DE | EN

SYMPATHISANTEN – UNSER DEUTSCHER HERBST
KINO-DOKUMENTARFILM VON FELIX MOELLER


Im politisch aufgeheizten Klima in der Bundesrepublik der 1970er Jahre wurden viele Künstler und Intellektuelle als „Sympathisanten“ des RAF-Terrorismus bezeichnet. Der Film unternimmt eine persönliche Annäherung an 40 Jahre Deutscher Herbst 1977 als Familiengeschichte, Filmgeschichte und Gesellschaftsportrait.

Projektstadium: in Produktion

Partner: rbb/Arte

Gefördert durch: FFF Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, MFG, DFFF

Verleih: Salzgeber

 

 

VON TREBLINKA NACH TRIEST
DOKUMENTARFILM (TV) VON FELIX MOELLER


In dem Film geht es um die deutsche Besatzung in Italien bis 1945 und das Konzentrationslager San Sabba, das gegen Ende des Zweiten Weltkriegs auf dem Gelände einer ehemaligen Reismühle bei Triest errichtet wurde. Beleuchtet wird ein Kapitel nationalsozialistischer Geschichte, das bisher nur wenig Aufmerksamkeit fand: die Existenz eines Konzentrationslagers auf italienischem Boden und die Vernichtungsmaschinerie, die 1943 hier fortgesetzt wurde. Nach dem Vormarsch der Alliierten wurde das Lager geräumt und die Gebäude gesprengt, die Verantwortlichen tauchten unter. Bis heute ist dies ein weitgehend unbekanntes Kapitel der deutsch-italienisch-österreichisch-slowenischen Geschichte.

Projektstadium: Development

Projektentwicklung unterstützt durch das Media Programm der Europäischen Union.